alle atemwegserkrankungen von A-Z
Home

Bronchiektasen

Informationen zur Atemwegserkrankunng Bronchiektasen

Die Medizin bezeichnet sackförmige oder zylindrische Ausweitungen der Atemgangswege ( Bronchien ) als Bronchiektasen. Diese Erkrankung wird in zwei Formen unterteilt.

Die angeborene Bronchiektase kann auf ein Lungensegment oder einen Lungenlappen begrenzt sein, wenn gleich auch generalisierte Vorkommen beobachtet wurden ( meist im Zusammenhang mit anderen Defekten (beispielsweise dem Kartagener Syndrom )). Durch akute ( Masern oder Keuchhusten ) oder chronische ( zum Beispiel Bronchitis ) Entzündungsvorgänge sowie durch andere Lungenerkrankungen, die eine teilweise Verlegung der Atemgangswege verursachen, kann ebenfalls eine Bronchiektase hervorgerufen werden. Es handelt sich dann um eine so genannte erworbene Form.

Komplikationen können in Form einer Lungenentzündung oder Pilzansiedlungen in der Lunge auftreten. Im weiteren Verlauf können auch bakterielle Absiedlungen in andere Organe, sowie Bluthusten ( Hämoptyse ) auftreten. Bei einem sehr langen Krankheitsverlauf kann sich ein Cor pulmonale entwickeln.


Werbung


Ein Lexikon Krankheiten von A bis Z
(c) 2006 by alle-atemwegserkrankungen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum