Start Krankheiten A-Z Impressum
alle Atemwegserkrankungen von A-Z

Pleuraerguss

Informationen zur Atemwegserkrankunng Pleuraerguss

Der Pleuraerguss bezeichnet eine abnorme Flssigkeitsansammlung in der Pleurahhle. Die Flssigkeit befindet sich im Brustkorb zwischen der Lunge und den Rippen. Der Umgangssprachlich verwendete Ausdruck Wasser in der Lunge ist medizinisch betrachtet vollkommen falsch, es handelt sich vielmehr um Flssigkeit um die Lunge herum. Generell haben auch gesunde Menschen eine eiweireiche Flssigkeit in der Pleurahhlen, die den Lungenflgeln als Gleitschicht eine Bewegungsfreiheit beim Ein- und Ausatmen verschafft. Ein kleiner Pleuraerguss ( diese wird oft vom Patienten selber nicht bemerkt ) ist oft nur ein Symptom und bedarf fr sich selbst genommen keinerlei Therapie. Bei greren Pleuraergssen ( > 1 Liter) wird oft eine Entlastung mittels Pleurapunktion durchgefhrt. Handelt es sich um einen strkeren Erguss, wird meist eine Thoraxdrainage durchgefhrt. Nur in seltenen Fllen kann eine Operation ntig sein, da sich Teile des Ergusses verkapselt haben knnen. Diese wird aber minimal invasiv durchgefhrt und hinterlsst kaum Narben.

Ursachen

Ein Pleuraerguss tritt auf, wenn sich eine abnormale Ansammlung von Flssigkeit im Pleuraspalt bildet, dem schmalen Raum zwischen den beiden Schichten der Pleura, die die Lungen umgeben. Dieser Zustand kann durch verschiedene Ursachen ausgelst werden, darunter:

Herzerkrankungen: Herzinsuffizienz und andere Herzprobleme knnen den Blutdruck in den Blutgefen erhhen und dazu fhren, dass Flssigkeit in den Pleuraspalt austritt.

Infektionen: Infektionen wie Lungenentzndung oder Tuberkulose knnen zu Entzndungen der Pleura fhren, die wiederum Flssigkeitsansammlungen verursachen knnen.

Krebs: Tumore in der Lunge, Brust oder Bauchraum knnen den Pleuraspalt blockieren und die Produktion von Flssigkeit frdern.

Leber- oder Nierenerkrankungen: Erkrankungen, die die Leber oder Nieren betreffen, knnen den Flssigkeitshaushalt des Krpers stren und zu einem Pleuraerguss fhren.

Verletzungen: Verletzungen der Brustwand oder der Pleura knnen ebenfalls Flssigkeitsansammlungen verursachen.

Symptome

Die Symptome eines Pleuraergusses knnen Atemnot, Schmerzen in der Brust, Husten und ein allgemeines Unwohlsein umfassen. Die Schwere der Symptome hngt von der Menge der angesammelten Flssigkeit ab.

Diagnose

Die Diagnose eines Pleuraergusses erfolgt durch krperliche Untersuchung, Bildgebung (Rntgenaufnahmen oder CT-Scans) und mglicherweise durch Entnahme einer Probe der pleuralen Flssigkeit zur Analyse. Die genaue Ursache des Pleuraergusses muss ermittelt werden, um die richtige Behandlung einzuleiten.

Behandlungsformen

Die Behandlung von Pleuraergssen richtet sich nach der zugrunde liegenden Ursache. In einigen Fllen kann die Entfernung der angesammelten Flssigkeit mithilfe einer Pleurapunktion erforderlich sein. Bei infektisen Ursachen wird eine angemessene antibiotische Therapie verschrieben. Bei Krebs kann die Behandlung auf die Krebstherapie selbst ausgerichtet sein.

Hufigkeit

Die Hufigkeit von Pleuraergssen variiert je nach zugrunde liegender Ursache. Es ist ein Zustand, der bei verschiedenen medizinischen Erkrankungen auftreten kann und daher nicht selten ist.

Heilungschancen

Die Heilungschancen bei Pleuraergssen hngen von der Ursache und der Schwere des Zustands ab. Ein frhzeitiger Behandlungsbeginn und die gezielte Behandlung der zugrunde liegenden Ursache sind entscheidend. In vielen Fllen kann ein Pleuraerguss erfolgreich behandelt werden, insbesondere wenn er rechtzeitig erkannt wird.

Themenrelevantes


Ein Lexikon Krankheiten von A bis Z
Krankheiten-Gesundheit - Unser Gesundheitsportal